Willkommen beim SPD- Kreisverband Gotha

Liebe Besucherinnen und Besucher,


Herzlich Willkommen auf unserer Webseite,
wir möchten Ihnen unsere Politik und die Menschen,
die für unsere Politik stehen vorstellen.
Darüber hinaus finden Sie wichtige Informationen über
die SPD im Landkreis und in Thüringen.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben,
treten Sie einfach mit uns in Verbindung.


Freundlichst grüßt Peter Leisner, Kreisvorsitzender

 

 

 

 

 

 

26.10.2016 | Kreistag

Ergebnisse der rot-grünen Klausurtagung

 
Entwurf der Kreisgebietsreform - Diskussionsgrundlage der SPD Thüringen

Gebietsreform mit Augenmaß gestalten, Kritik und Verbesserungsvorschläge für Haushaltsplan 2017, ehrenamtlichen Beigeordneten abschaffen

Die Fraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen im Gothaer Kreistag hat sich am zurückliegenden Wochenende in einer zweitägigen Klausurtagung mit aktuellen Fragen der Kreispolitik beschäftigt.

Zu den Klausurergebnissen nahm
Stefan Schambach, Vorsitzender der Fraktion, wie folgt Stellung:

„Das Thema Kreisgebietsreform schlägt ja derzeit thüringenweit große Wellen. Die Einschätzung der rot-grünen Kreistagsfraktion im Landkreis Gotha ist aber, dass die Vorschläge des Innenministers für die neuen Kreiszuschnitte nachvollziehbar und durchdacht sind. Der Landkreis Gotha bleibt - wie alle anderen Landkreise - als Ganzes erhalten und wird nicht zerschlagen. Zwischen dem Kreis Gotha und dem Ilmkreis gibt es bereits heute viele Verknüpfungspunkte und eine gute Zusammenarbeit. Das sind gute Voraussetzungen, um die Herausforderungen einer Kreisfusion mit Augenmaß und gegenseitigem Respekt zu meistern“, so Schambach.

Beide Kreise sollten nach Auffassung der rot-grünen Kreistagsfraktion von nun an alle Entscheidungen und Weichenstellungen für ihr Kreisgebiet möglichst kompatibel zum potentiellen Fusionspartner gestalten. Zudem könne schon heute die Zusammenarbeit weiter verstärkt werden, beispielsweise im kreisübergreifenden Personennahverkehr oder in der Vermarktung der touristischen Angebote. Zur Kreisstadtfrage erklärte Schambach: „Natürlich geht meine Fraktion davon aus, dass die Residenzstadt Gotha als größte Stadt auch die Kreisstadt des neuen gemeinsamen Kreises ist. Diese Position werden wir gemeinsam vehement vertreten. Das heißt aber nicht, dass alle Landkreisbehörden automatisch in Gotha konzentriert werden müssen. Arnstadt wird auch in Zukunft ein wichtiger Behördenstandort für den entstehenden neuen Landkreis sein.“

21.10.2016 | Internationales

Veranstaltungen im Gothaer Tivoli im Oktober und November

 

"Spanien war ihre Hoffnung!" - Ausstellung und Vorträge im Gothaer Tivoli

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserem Themenschwerpunkt "80 Jahre Spanischer Bürgerkrieg. Eine Spurensuche" in das Gothaer Tivoli einladen.

 

Mit herzlichen Grüßen im Namen der Veranstalter
Jörg Bischoff

 

Vortrag und Ausstellungseröffnung:

"Spanien wird leben und auf die Dauer siegen. Aber wir ."

Vortrag u. Einführung: Prof. Dr. Jörg Wollenberg

26. Oktober 2016, 19.00 Uhr

Tivoli Gotha, Historischer Saal

Erstmals 1976 und mehrfach von 1996 bis 2007 reiste Prof. Dr. Jörg Wollenberg nach
Spanien, um mit Zeitzeugen zu sprechen und Erinnerungsorte zu besuchen. Daraus ist eine beeindruckende Ausstellung entstanden, welche sich in diesem Jahr auf die Reise durch die Bundesrepublik begibt. In Thüringen wird die Ausstellung bis zum 23.11.2016 im Gothaer Tivoli zu sehen sein.

Jörg Wollenberg (Jg. 1937) ist Historiker, Germanist und Philosoph. Er lehrte von 1978-2001 an der Universität Bremen. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören u.a.: Geschichte der Arbeiterbewegung, Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung.

 

Download dfes Flyers zur Ausstellung: Spanien_Flyer_Gotha.pdf

 

21.10.2016 | Kreistag

Gebietsreform und Haushalt sind Themen der Klausurtagung der rot-grünen Kreistagsfraktion

 
Kreistagsfraktion2016

Die Fraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen im Gothaer Kreistag geht am kommenden Wochenende in Klausur. In der zweitätigen Arbeitsberatung wollen die Kommunalpolitker am Freitagabend  und am Samstag gemeinsam mit den für die Fraktion in den Ausschüssen des Kreistages tätigen sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern über den Kreishaushalt für das Jahr 2017 sowie die Gebietsreform und deren Auswirkungen auf den Landkreis Gotha beraten. Darüber hinaus werden mögliche Aktivitäten und durch die Fraktion in Angriff zu nehmende Projekte miteinander besprochen.

„Es stehen im kommenden Jahr wichtige Weichenstellungen im und für unseren Landkreis an und wir wollen uns inhaltlich rüsten, damit wir uns aktiv an den zu führenden Debatten beteiligen können“, so Stefan Schambach, Vorsitzender der Fraktion, zum Ziel der Klausur.

21.10.2016 | Kreistag

Zögerliches Agieren des Landrates zementiert Flickenteppich beim schnellen Internet im Landkreis Gotha

 
Stefan Schambach, Fraktionsvorsitzender

Stefan Schambach, Vorsitzender der Fraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen im Gothaer Kreistag, sieht die Gefahr, dass bei dem für zukunftsfähige Internetanbindungen notwendigen Glasfaseranschluss im Landkreis Gotha ein Flickenteppich bestehen bleibt. 

„Inzwischen belegen sieben Landkreise in Thüringen, dass es klug, sinnvoll und möglich ist, die Antragstellung für die zur Zeit üppig fließenden Bundesfördermittel für den Breitbandausbau in den einzelnen Landkreisen im Landratsamt zu konzentrieren. Ich kann nicht verstehen, warum Landrat Gießman die Chancen eines solchen Vorgehens nicht sehen will“, so Schambach.

Ein über den gesamten Landkreis koordiniertes Vorgehen sichere, dass am Ende kein Flickenteppich aus an das Glasfasernetz angebundenen und nicht angebundenen Orten und Ortsteilen bestehen bleibe. Zudem erhöhe das koordinierte gemeinsame Agieren auf Landkreisebene die Chancen am Ende tatsächlich Fördermittel aus dem Topf des Bundesverkehrsministeriums zu bekommen. Schambach verweist darauf, dass alle beim Bund für den Breitbandausbau gestellten Investitionsförderanträge nach einem Punktesystem bewertet werden, in das u.a. die Bevölkerungsdichte, die Zahl der erreichten Anschlussnehmer und die Topografie einfließen. Anträge mit einer höheren erreichten Punktzahl werden schließlich bevorzugt gefördert.

 

12.10.2016 | Kreistag

Kreis Gotha und Ilmkreis passen zusammen

 

Vorschlag des Innenministers zur Kreisgebietsreform ist nachvollziehbar und gute Diskussionsgrundlage

Stefan Schambach, Vorsitzender der Fraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen im Gothaer Kreistag, hat den von Innenminister Dr. Holger Poppenhäger vorgelegten Vorschlag zur Kreisgebietsreform als gute Diskussionsgrundlage bewertet. „Es ist gut, dass jetzt endlich ein konkreter Vorschlag für die lange angekündigte Zusammenlegung von Landkreisen auf dem Tisch liegt. Ich halte diesen Vorschlag - auch im Hinblick auf die Zukunft des Landkreises Gotha - für ausgewogen und durchdacht. Der Landkreis Gotha und der Ilmkreis haben viele gemeinsame Schnittmengen und passen aus meiner Sicht gut zusammen“, so Schambach.

Nicht nur die gemeinsame Mitgliedschaft in der Regionalen Planungsgemeinschaft Mittelthüringen und ein gemeinsamer Bundestagswahlkreis verbinden bereits beide Landkreise. Es gibt darüber hinaus schon heute vielfältige Formen der kreisübergreifenden Zusammenarbeit, so im Bereich der Wirtschaftsförderung zur gemeinsamen Vermarktung des Gewerbegebietes Erfurter Kreuz. Auch bei der Unterstützung des ländlichen Raumes mit EU-Fördermitteln kooperieren der Kreis Gotha und der Ilm-Kreis bereits seit vielen Jahren im Rahmen der Regionalen Leader-Aktionsgruppe sehr erfolgreich. Zudem gebe es Verflechtungen und Zusammenarbeit im Bereich der Schulen, Berufsschulen, im ÖPNV und im Tourismus, resümiert Schambach.

06.10.2016 | Parteileben

AG 60+ diskutierte zum Thema Rente

 
Peter Christiansen

Auf einen Kaffee mit dem Versicherungsberater

"Die Rente ist sicher“, mit diesem Zitat des ehemaligen CDU-Arbeitsministers Norbert Blüm begrüßte die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft 60+ im SPD Kreisverband Gotha, Hildegard Dörge die zahlreich erschienenen Mitglieder zu einer lebhaften Diskussionsrunde rund um das Thema Rente. Bei Kaffee und Kuchen stand Peter Christiansen – Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland den Teilnehmern dabei Rede und Antwort.

Wie wichtig dieses Thema gerade auch bei den Rentnern ist zeigte sich anhand der vielen Fragen, die die Anwesenden Gäste an Christiansen stellten. Schwerpunkte bildeten zum Beispiel Fragen wie: Welche Zeiten werden in der gesetzlichen Rentenversicherung berücksichtigt? Wie wirken sich Kindererziehung oder die Pflege eines Angehörigen aus? Versorgungsausgleich nach einer Scheidung? Zählen auch Beitragsfreie Zeiten für die Rente? Aber auch die Hinzuverdienstgrenzen sowie die Rentenbesteuerung lagen den Teilnehmern sehr am Herzen.

27.09.2016 | Wohnen & Leben

Pidde beeindruckt vom Sanierungsstand in Ibenhain

 
Dr. Werner Pidde und Frau Göring von der Verwalt.-Bau-GmbH

Gutes Wohnen zu fairen Preisen

„Die Städtebaufördermittel zeigen beim  Rückbau im Plattenbaugebiet Ibenhain deutlich sichtbare Früchte“, ist das Fazit von Dr. Werner Pidde nach seinem Besuch in der Verwaltungs- und Baugesellschaft Waltershausen.   

Der Landtagsabgeordnete informierte sich bei der Geschäftsführerin der Verwaltungs- und Baugesellschaft Ulrike Göring über die Entwicklung des kommunalen Wohnungsbaus in Waltershausen und verschaffte sich einen Eindruck vom Umfang der Rückbauarbeiten im Plattenbaugebiet.

Der SPD-Finanzpolitiker erfuhr, dass die Verwaltungs- und Baugesellschaft  in den letzten Jahren in Sanierung, Neubau und Abriss bereits in erheblichem Umfang investiert hat.

„Jetzt steht noch der Rückbau und die Sanierung der Clara-Zetkin-Straße 41-48 an“, hebt die Geschäftsführerin ihr nächstes Großprojekt hervor. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 4,5 Millionen Euro. Auch hierzu erwartet Göring  Fördermittel aus einem Bund-Länder-Programm.

 

 

22.09.2016 | Kreistag

Steinbrück soll bestehende Betrauungsverträge für Linien der Wald- und Straßenbahn akzeptieren

 
WaldbahnLinie 4

Der Vorstoß des Busunternehmers Wolfgang Steinbrück, die Linien der Thüringer Wald- und Straßenbahn durch eigene Busse ersetzen zu wollen, wird von der Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen heftig kritisiert. „Hier grätscht jemand frech in bestehende Verträge, um einen eigenen Vorteil daraus zu ziehen. Ein Geschmäckle bekommt das Ganze vor allem dadurch, dass ausgerechnet das vom ehrenamtlichen Beigeordneten des Landkreises Gotha geführte Unternehmen den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis derart attackiert“, so Stefan Schambach, Vorsitzender der Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen.

Schambach erinnerte daran, dass der Kreistag erst in der letzten Sitzung mit großer Mehrheit den neuen Nahverkehrsplan verabschiedet habe, der auch den Fortbestand der Thüringer Wald- und Straßenbahn vorsehe. 

 

22.09.2016 | Kreistag

Zu wenig Engagement vom Landrat und der Kreisverwaltung für die Integration von anerkannten Flüchtlingen im Landkreis

 
Stefan Schambach, Fraktionsvorsitzender

Im Rahmen einer Anfrage an den Landrat wollte die Kreistagsfraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen in der letzten Kreistagssitzung Ende Mai wissen, ob und wie der Landkreis Gotha die vom Land neu geschaffene Fördermöglichkeit für ein Integrationsmanagement für Flüchtlinge nutzt.

Die Antwort des Landrates dazu: „Aus unserer Sicht dient die Schaffung einer neuen Personalstelle, auch wenn sie zu 100 % gefördert wird, nicht dazu, die bereits im Landkreis bestehenden Strukturen zu verbessern. … Auf Grund der eben genannten Ausführungen ist derzeit keine Antragstellung geplant.“

Für Stefan Schambach, Vorsitzender der Fraktion SPD-Bündnis 90/Die Grünen, ist diese Antwort trauriger Beleg dafür, dass das Thema Integration von Flüchtlingen im Landkreis Gotha in seiner Dimension bei den Verantwortlichen im Landratsamt noch nicht angekommen ist.

„Man kann doch nicht auf der einen Seite über die Flüchtlingspolitik des Landes schimpfen, dann aber vom Land geschaffene Möglichkeiten für eine gelingende Integration und ein gutes Miteinander im Landkreis Gotha mit dem Verweis auf fehlende Zuständigkeit einfach ausschlagen“, kritisiert Schambach das Agieren von Landrat Konrad Gießmann und seiner Mannschaft im Landratsamt.

07.12.2016 | Parteileben von Werner Pidde

Firmenbesuch und Businesstalk - Pidde und Tiefensee auf Wahlkreis-Tour

 

Exakt drei Stunden Zeit nahm sich der Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee am 2. Dezember für Dr. Werner Piddes Wahlkreis: Einem Firmenbesuch bei Geiger Automotive, einem führenden Zulieferer von Kunststoffteilen in Tambach-Dietharz, folgte ein Businesstalk im Wahlkreisbüro Waltershausen.

28.11.2016 | Bildung & Kultur von Werner Pidde

Ein Politiker und das „Faulpelzchen“

 

„Ist es hier immer so leise?“ Fragend betritt Dr. Werner Pidde das Klassenzimmer. 40 kleine Augenpaare warten nämlich gespannt auf eine Überraschung. Die Kinder der beiden ersten Klassen der Grundschule in Schönau freuen sich auf eine gemeinsame Vorlesestunde zum Bundesdeutschen Vorlesetag. 

22.11.2016 | Allgemein von SPD-Crawinkel-Seite1

Kreisverband Gotha entsendet zwei Mitglieder in den Thüringer Landesvorstand

 
Rosemarie Schmack-Siebenlist-Hinkel, Peter Leisner, Petra Heß (v.l.n.r.)

Auf dem Landesparteitag der Thüringer SPD wurde ein neuer Landesvorstand gewählt.

15.11.2016 | Allgemein von SPD Ortsverein Gotha

SPD würdigt Ehrenamt

 
Matthias Hey, Birgit Etthöfer, Knut Kreuch, Jens-Karsten Hoffmann und Peter Leisner (v.l.)

Gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Gotha und der SPD/FDP Fraktion im Stadtrat Gotha wurde am gestrigen Montag der bereits 5.  „Abend des Ehrenamtes“ durchgeführt.

„Wir haben uns vor einiger Zeit gefragt: Wie kommen wir am besten mit denen ins Gespräch, die sich tagein tagaus im Ehrenamt in Gotha engagieren“, schildert Peter Leisner, Vorsitzender der größten Fraktion im Gothaer Stadtrat, die Beweggründe für diesen Empfang, „und da kam uns die Idee, einen solchen Abend zu veranstalten.“

Aus diesem Anlass wurden die Vereine, Verbände und Initiativen Gothas eingeladen, „an diesem Abend soll nicht nur die ehrenamtliche Arbeit dieser Menschen gewürdigt werden, vor allem geht es darum, ihnen die Gelegenheit zu geben, mit Vertretern aus Stadtratsfraktion und SPD Ortsverein ins Gespräch zu kommen“, erläutert Matthias Hey, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Gotha.

Sowohl Matthias Hey als auch Peter Leisner sowie OB Knut Kreuch hatten an diesem Abend ein offenes Ohr für Anregungen, Erfahrungen und Probleme der ehrenamtlich Engagierten.

Außerdem wurde zum wiederholten Male der „Emil-Sauerteig-Preis“ an einen Mann und eine Frau verliehen, welche sich über vielen Jahren aufopferungsvoll in Ihrem Verein engagieren, ohne jemals dafür ausgezeichnet wurden zu sein.

„In diesem Jahr wurde zum einen Birgit Etthöfer vom SV-Sportmix-Gotha geehrt, seit 25 Jahren ist Sie als Übungsleiterin aktiv und stets um das aktive Vereinsleben bemüht. Sowie Jens-Karsten Hoffmann vom Fanfaren- und Showorchester, welcher sich um die Sachen kümmert, die keiner sieht oder machen will, daher wird Er von seinem Verein liebevoll Hausgeist genannt.“ Informiert Matthias Hey über die diesjährigen Preisträger.

15.11.2016 | Allgemein von Matthias Hey

SPD würdigt Ehrenamt

 
Matthias Hey, Birgit Etthöfer, Knut Kreuch, Jens-Karsten Hoffmann und Peter Leisner (v.l.)

Gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Gotha und der SPD/FDP Fraktion im Stadtrat Gotha wurde am gestrigen Montag der bereits 5.  „Abend des Ehrenamtes“ durchgeführt.

„Wir haben uns vor einiger Zeit gefragt: Wie kommen wir am besten mit denen ins Gespräch, die sich tagein tagaus im Ehrenamt in Gotha engagieren“, schildert Peter Leisner, Vorsitzender der größten Fraktion im Gothaer Stadtrat, die Beweggründe für diesen Empfang, „und da kam uns die Idee, einen solchen Abend zu veranstalten.“

Aus diesem Anlass wurden die Vereine, Verbände und Initiativen Gothas eingeladen, „an diesem Abend soll nicht nur die ehrenamtliche Arbeit dieser Menschen gewürdigt werden, vor allem geht es darum, ihnen die Gelegenheit zu geben, mit Vertretern aus Stadtratsfraktion und SPD Ortsverein ins Gespräch zu kommen“, erläutert Matthias Hey, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Gotha.

Sowohl Matthias Hey als auch Peter Leisner sowie OB Knut Kreuch hatten an diesem Abend ein offenes Ohr für Anregungen, Erfahrungen und Probleme der ehrenamtlich Engagierten.

Außerdem wurde zum wiederholten Male der „Emil-Sauerteig-Preis“ an einen Mann und eine Frau verliehen, welche sich über vielen Jahren aufopferungsvoll in Ihrem Verein engagieren, ohne jemals dafür ausgezeichnet wurden zu sein.

„In diesem Jahr wurde zum einen Birgit Etthöfer vom SV-Sportmix-Gotha geehrt, seit 25 Jahren ist Sie als Übungsleiterin aktiv und stets um das aktive Vereinsleben bemüht. Sowie Jens-Karsten Hoffmann vom Fanfaren- und Showorchester, welcher sich um die Sachen kümmert, die keiner sieht oder machen will, daher wird Er von seinem Verein liebevoll Hausgeist genannt.“ Informiert Matthias Hey über die diesjährigen Preisträger.

14.11.2016 | Landtag von Werner Pidde

Politik hautnah - Crawinkler Regelschüler zu Gast im Landtag

 

25 Jugendliche der 10. Klasse der Regelschule Crawinkel durften am 10. November ihren Sozialkunde-Unterricht im Erfurter Landtag erleben. Aufmerksam hörten sie zunächst Roland Büttner vom Besucherdienst zu. 

10.11.2016 | Ankündigungen von Matthias Hey

5. Abend des Ehrenamtes

 

 

Zum mittlerweile fünften Male findet am kommenden Montag im Gothaer Tivoli der „Abend des Ehrenamtes“ statt. „Das ist diesmal also ein kleines Jubiläum“, meint stolz Peter Leisner, Vorsitzender der SPD/FDP-Stadtratsfraktion. Er freut sich, dass dieses Veranstaltungsformat mittlerweile zu einer festen Größe im Vereinsgeschehen der Stadt geworden ist. Gemeinsam mit dem gesamten Ortsverein der Gothaer Sozialdemokraten wird nun

am Montag, 14. November um 18.30 Uhr im Gothaer Tivoli

ein großer Empfang organisiert, zu dem Vertreter sämtlicher Gothaer Vereine, Verbände und Initiativen eingeladen sind.

„Dieser Abend ist unser Dankeschön für alle, die in diesen Vereinen ehrenamtlich arbeiten und ohne die sich in vielen Bereichen wie Soziales, Kultur und Sport kein Rad drehen würde“, so Matthias Hey als Gothaer SPD-Vorsitzender, „es gibt keine langen Reden, dafür Musik, ein großes Buffet und jede Menge Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen!“

Zwei besonders rührige Vereinsmitglieder werden außerdem zusätzlich geehrt: Sie erhalten den „Emil-Sauerteig-Preis“ für besonderes ehrenamtliches Engagement.

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat auch Oberbürgermeister Knut Kreuch sein Kommen zugesagt, sodass auch Gespräche mit ihm, sämtlichen Mitgliedern der größten Stadtratsfraktion, des SPD-Ortsvereins und dem Landtagsabgeordneten geführt werden können.

10.11.2016 | Ankündigungen von SPD Ortsverein Gotha

5. Abend des Ehrenamtes

 

Zum mittlerweile fünften Male findet am kommenden Montag im Gothaer Tivoli der „Abend des Ehrenamtes“ statt. „Das ist diesmal also ein kleines Jubiläum“, meint stolz Peter Leisner, Vorsitzender der SPD/FDP-Stadtratsfraktion. Er freut sich, dass dieses Veranstaltungsformat mittlerweile zu einer festen Größe im Vereinsgeschehen der Stadt geworden ist. Gemeinsam mit dem gesamten Ortsverein der Gothaer Sozialdemokraten wird nun

am Montag, 14. November um 18.30 Uhr im Gothaer Tivoli

ein großer Empfang organisiert, zu dem Vertreter sämtlicher Gothaer Vereine, Verbände und Initiativen eingeladen sind.

„Dieser Abend ist unser Dankeschön für alle, die in diesen Vereinen ehrenamtlich arbeiten und ohne die sich in vielen Bereichen wie Soziales, Kultur und Sport kein Rad drehen würde“, so Matthias Hey als Gothaer SPD-Vorsitzender, „es gibt keine langen Reden, dafür Musik, ein großes Buffet und jede Menge Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen!“

Zwei besonders rührige Vereinsmitglieder werden außerdem zusätzlich geehrt: Sie erhalten den „Emil-Sauerteig-Preis“ für besonderes ehrenamtliches Engagement.

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat auch Oberbürgermeister Knut Kreuch sein Kommen zugesagt, sodass auch Gespräche mit ihm, sämtlichen Mitgliedern der größten Stadtratsfraktion, des SPD-Ortsvereins und dem Landtagsabgeordneten geführt werden können.

Mitmachen-Mitreden-Mitgestalten

Kreistagsfraktion

Kalender

Termine

Alle Termine öffnen.

10.12.2016, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr Eröffnung des Weihnachtsmarktes der Gothaer Orangerie

10.12.2016, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr AsF Rundgang Eisenach
Ende ist ca. 13:00 Uhr Marktplatz/Weihnachtsmarkt.

10.12.2016, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Prominentenkochen auf dem Weihnachtsmarkt Gotha - Matthias Hey kocht für den guten Zweck

13.12.2016, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr Vorberatung zur Kabinettssitzung der Thüringer Landesregierung

13.12.2016, 19:30 Uhr Tivoli Gotha: Stadt und Migration-Perspektiven und Herausforderungen

14.12.2016, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Sitzung der SPD-Landtagsfraktion

16.12.2016, 16:30 Uhr Gespräch mit Autorenpaar Annel
Beginn: 16:30 Uhr Bei Kaffee und Weihnachtsgebäck zu einem Gespräch mit dem            Autorenpaar Ingrid u …

20.12.2016, 08:30 Uhr - 10:00 Uhr Vorberatung zur Kabinettssitzung der Thüringer Landesregierung

21.12.2016, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Sitzung der SPD-Landtagsfraktion

Alle Termine

Kontakt

Sie können Briefe und Pakete an den SPD Kreisvorstand auch gerne an unsere freundlichen Genossen im Bürgerbüro von Matthias Hey und SPD- Kreistagsfraktionsbüro senden, bzw. abgeben.

SPD-Kreisvorstand Gotha
SPD- Kreisvorsitzender
Peter Leisner

E-Mail: www.spd-kv-gotha(at)outlook.de

Post: Hauptmarkt 36, 99867 Gotha

E-Mail: Webmaster Kreisverband:


SPD-Kreistagsfraktion Gotha
Der Kreistagsfraktionsvorsitzende Stefan Schambach
Hauptmarkt 36
99867 Gotha
Telefon: 03621 865863
Mobil: 0173/6770784
Fax: 03621/865865
E-Mail: fraktion(at)spd-gotha.de


SPD-Regionalbüro
Mitte-Westthüringen
Marienstr. 57
99817 Eisenach
Tel./Fax:03691 203668

E-Mail_SPD-Regionalbüro

ab 01. April 2015 neue Dienstzeiten
des Regionalbüros in Eisenach:

Dienstag: 11:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Mittwoch: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Besucherzähler

Besucher:1100525
Heute:22
Online:1

 

Wir bedanken uns für Ihren Besuch.

SPD Thüringen

www.spd.de

Für Thüringen im Europaparlament

Websozis

Websozis

Aktuelle Nachrichten

01.12.2016 18:10 Info der Woche: Gute Arbeit im digitalen Wandel
Wir stecken mittendrin: Arbeit 4.0. Eine Revolution. Unsere Art zu arbeiten verändert sich. Online-Kommunikation, mobile Arbeitsplätze, Robotereinsatz: Die Digitalisierung stellt uns vor Herausforderungen und bietet Chancen. Arbeitsministerin Andrea Nahles hat ein Konzept für die Arbeitswelt 4.0 vorgelegt. Damit wir die Chancen für einen menschlichen Fortschritt nutzen. So kann der digitale Wandel zu einem Gewinn für

30.11.2016 20:05 Die Rente für ein gutes Leben
Im Alter gut und in Würde leben. Das ist das Ziel – für alle. Sozialministerin Andrea Nahles hat am Freitag ihr Rentenkonzept vorgestellt mit Verbesserungen für Millionen Menschen. Für junge und alte. Unter anderem: ein Rentenniveau, das langfristig bei 48 Prozent stabilisiert werden soll. Mehr Informationen

25.11.2016 18:17 Info der Woche: Das SPD-Rentenkonzept
Gut leben im Alter Wir alle wollen im Alter gut und in Würde leben können. Für Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ist es ein ganz wichtiges Ziel: Die Rente zum guten Leben. Arbeitsministerin Andrea Nahles hat ein mutiges und kluges Konzept vorgelegt. Das Fundament der Altersversorgung bleibt eine starke gesetzliche Rente. Unsere Ideen für einen guten Lebensstandard

22.11.2016 12:22 Die Ergebnisse der Klimakonferenz in Marrakesch
Die Beschlüsse der Klimakonferenz in Marrakesch zusammengefasst vom Vorwärts 50 Staaten kündigten an ihre Energieversorgung bis 2050 komplett auf Erneuerbare umzustellen. Positive Resonanz auf den Klimaschutzplan von Umweltministerin Hendricks weiter bei vorwärts.de

22.11.2016 10:20 Auf dem Weg zum Wahlprogramm
Das Impulspapier der SPD Fortschritt und Gerechtigkeit gehören für die SPD zusammen. Zwei Seiten ein und derselben Medaille. Auf dem Weg zum Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 hat die SPD ein Impulspapier vorgelegt – Zwischenergebnis zahlreicher Diskussionen in der Partei und mit Bürgerinnen und Bürgern. Alle weiteren Informationen

21.11.2016 19:07 SPD macht Druck bei Einwanderungsgesetz
Mit einem Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild will die SPD nun kluge Köpfe aus aller Welt anlocken und auswählen. Alle Informationen zum Vorschlag der SPD für ein Einwanderungsgesetz

21.11.2016 18:06 Frank-Walter Steinmeiers Erklärung
Ein Bundespräsident muss Muntermacher sein Erklärung von Frank-Walter Steinmeier zur Nominierung als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten im Wortlaut

15.11.2016 17:32 Ein guter Tag für Deutschland, ein guter Tag für die SPD
CDU und CSU haben sich dem Vorschlag der SPD angeschlossen, Frank-Walter Steinmeier als Nachfolger von Joachim Gauck zum nächsten Bundespräsidenten zu wählen. Sigmar Gabriel dazu in einem Statement an die Mitglieder: „Darüber bin ich sehr froh. Denn Frank-Walter hat sich hohes Ansehen bei unseren Bürgerinnen und Bürgern erworben. Viele – beileibe nicht nur Sozialdemokratinnen und

04.11.2016 06:53 Info der Woche: Mehr Arbeit, mehr Geld
Niedrigste Arbeitslosenzahl seit mehr als 25 Jahren Eine florierende Wirtschaft ist kein Selbstzweck. Sie muss den Menschen dienen. Die Zahl der Arbeitslosen ist auf dem niedrigsten Stands seit einem Vierteljahrhundert. Das haben wir motivierten Beschäftigten und starken Unternehmen zu verdanken. Aber es ist auch ein Erfolg sozialdemokratischer Politik Die Zahl der Arbeitslosen ist im Oktober

27.10.2016 17:33 Info der Woche: Gut leben in Deutschland
Wir machen das! Was ist wichtig für ein gutes Leben? Das hat die Bundesregierung im Bürgerdialog rund 16.000 Frauen und Männer gefragt. Ergebnis ist: Die Menschen wollen sozialdemokratische Politik. Lebensqualität in Deutschland. Das heißt für die Bürgerinnen und Bürger vor allem: Frieden – in unserem Land und in der Welt. Wichtig ist den Menschen auch,

Ein Service von websozis.info

 

Weitere News